HomePraxis Praxisgeschichte und Philosophie

Praxisgeschichte und Philosophie

 

Älteste Tierarztpraxis Darmstadts!

Gegründet 1958 durch Dr. Alfred Hacker, Fachtierarzt für Kleintiere, zuerst in der Heinrichstaße 10, später zusätzlich Klinik im Richard-Wagner-Weg.

Übernommen von Martin Kniese am 15. Januar 1992. Zuerst 9 Jahre in der Heinrichstraße, dann Umzug in größere Räumlichkeiten mit besseren Parkmöglichkeiten in die Wilhelm-Glässing-Straße 2.

2006-2014 Zweigstelle Praxis Rosenhöhe in der Dieburger Straße 203.

Die Praxis war und bleibt unabhängig von Pharmafirmen, Futtermittelherstellern oder Zoogeschäften.

Medizin kann viele Wege gehen. Der Praxisinhaber hat eine fundierte naturwissenschaftliche-biologische und medizinische, insgesamt zwölfjährige Ausbildung. Seit 1988 ist er in der Kleintierpraxis mit vielen Patienten täglich tätig. Berufserfahrung ist der wichtigste Baustein für gute Medizin. Zuhören und Befragen des Tierhalters sowie aufmerksames Beobachten, Abtasten und Abhören des Patienten ergeben ein Bild, das gegebenenfalls durch zusätzliche Untersuchungen wie Labor oder Röntgen ergänzt wird. Ein Blutbild ergibt keine Diagnose, sondern ist nur ein Puzzelstein auf dem Weg dahin.

Wir besuchen regelmäßig, mehrmals jährlich, Fortbildungen, um immer auf dem aktuellen Stand der Medizin zu bleiben.

 

Der Patient in seiner Komplexität steht im Mittelpunkt,
nicht seine Laborergebnisse.

Schlangenuntersuchung ReptiliendoktorFehler passieren überall dort, wo Menschen arbeiten. Als Tierärzte haben wir nicht nur mit den verschiedensten Spezies zu tun, sondern müssen auch alle Fachgebiete abdecken. Auf die Tumoroperation beim Wellensittich folgen die Zahnsanierung einer Katze, eine Augenkrankheit bei einer Schildkröte und ein hormonelles Hautproblem beim Hund. Auch wenn wir ständig versuchen auf dem aktuellen Stand der Medizin zu bleiben, können wir nicht alles können oder wissen.

Fehlinterpretationen bei unseren nicht sprechenden Patienten kommen hinzu.

 

 

Wir sind stetig bemüht, Fehler auf ein Minimum zu reduzieren. Sollte Sie oder ein nachbehandelnder Kollege der Meinung sein, es sei nicht alles optimal gelaufen, sprechen Sie uns doch bitte an. Manches entpuppt sich als Fehlinterpretation oder Missverständnis.

In unserer Praxis arbeiten mehrere Tierärzte/innen. Das gewährleistet nicht nur einen Service an 365 Tagen im Jahr, sondern ermöglicht einen fachlichen Austausch und eine Spezialisierung zum Wohl der Patienten. Möchten Sie von einem bestimmten Kollegen/in behandelt werden, sagen Sie das bitte bei der Terminvereinbarung.