HomeAktuelles Mit der Sonne kommen auch wieder die Plagegeister

Mit der Sonne kommen auch wieder die Plagegeister

 

Die Zeckenzeit hat längst begonnen, ab ca. 7°C verlassen Zecken die schützende Laubschicht, in der sie den Winter überdauert haben und je höher die Außentemperatur ist, desto agiler sind die kleinen Plagegeister.

Der Blutverlust durch die saugende Zecke ist für das Tier dabei unerheblich. Das Gefährliche am Zeckenbefall ist, dass der Parasit mit seinem Speichel Krankheitserreger ausscheiden und so unter anderem Borreliose oder Anaplasmose übertragen kann.

Darum sollten Sie als Hundehalter und Katzenfreund, wenn Ihr Tier ins Freie darf, spätestens jetzt für einen wirksamen Schutz gegen diese Parasiten sorgen. Die Präparate unterscheiden sich in ihrer Wirksamkeit und nicht alle Präparate sind für alle Hundegrößen geeignet, einigen können bei unsachgemäßer Anwendung besonders für Katzen sogar gefährlich sein. –  Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen weiter!

Zecken richtig entfernen?  – Finger weg von Klebstoff und Öl!

  • Die Zecke am besten mit Hilfe eines speziellen Zeckenhakens zwischen der Haut und dem Zeckenkörper fixieren und dann vorsichtig, aber zügig heraus hebeln oder drehen.
  • Keinen Nagellack, Öl oder Ähnliches auf die Einstichstelle und die Zecke Träufeln! Das begünstigt die Übertragung von Krankheitserregern, denn die Zecke entleert in Panik ihren mit Erregern „verseuchten“ Mageninhalt in die Wunde.
  • Wenn ein Teil der Zecke in der Haut steckenbleibt oder Sie die Zecke nicht alleine entfernen können, helfen wir Ihnen gerne weiter!